Mittwoch, 30. April 2014

Aufmunterungskarten fürs Krankenhaus ...

.. in den letzten sieben Wochen war ich fast täglich im Krankenhaus anzutreffen. Mein Bruder hatte leider einen sehr schweren Unfall und er liegt auch heute noch auf der Intensivstation. Aber ... womit am Anfang tatsächlich kaum zu rechnen war ... er hat es geschafft, ist tatsächlich wieder "bei uns", ansprechbar und wird jetzt bald zur Reha fahren.
In dieser Zeit habe ich für ihn und auch für seinen Bettnachbarn (ist schon erstaunlich wie nah Menschen mit dem gleichen Schicksal rücken) je ein "Aufmunterungskärtchen gewerkelt.

Hier die Karte für meinen Bruder:
Ich hatte vom letzten Jahr noch getrocknete Glückskleeblätter und habe diese hier jetzt verwendet. Denn die Menschen auf  den Intensivstationen brauchen tatsächlich auch ein großen Maß an Glück und eigenen Willen um es zu schaffen!!
Die Hintergründe habe ich auf beiden Karten gestempelt.
Auf der grünen Karte ist noch ein kleiner Schutzengel angebracht.

 Da mein Bruder wegen dem Beatmungsgerät nicht sprechen konnte und ich im Lippen ablesen doch sehr ungeübt war (obwohl irgendwann klappt sogar das!) habe ich ihm eine Tafel mit Buchstaben und vielen Worten gewerkelt. So etwas gab es zwar auf der Station aber die hat es nie bis zu meinem Bruder geschafft und wofür kann unsereins schließlich sowas???!!! :o)

 
Wofür unser Hobby doch alles gut ist! :o)

Für heute war's das auch schon wieder. Ich hoffe, das mir einige meiner Leser trotz der langen Pause trotzdem treu geblieben sind. :o)

Wie immer würde ich mich natürlich auch sehr über einen kleinen Kommentar freuen. Ich habe ja mit meinen Blogrunden auch schon wieder angefangen und werde ganz sicher bald wieder regelmäßiger zu Besuch kommen! :o))

Jetzt wünsche ich Dir noch einen schönen Tag - und vor allem morgen einen schönen Feiertag.

Viele liebe Grüße
Deine
Claudia