Mittwoch, 6. Februar 2013

Meine ersten Nähversuche - die Hosentaschentasche!

Hallo meine lieben Blogleser, schön, dass ihr den Weg wieder zu mir gefunden habt! An dieser Stelle möchte ich mich auch mal für Eure lieben Kommentare bedanken. Es bereitet mir eine riesen Freude sie zu lesen und spornt mich immer wieder an zu neuen Kreativideen!

Tja und wie es der Zufall will  bin ich doch schon wieder meinen Basteleien untreu geworden :o) - aber immerhin bin ich trotzdem kreativ geblieben !

Vor drei oder vier Wochen habe ich mir endlich mal eine Nähmaschine geleistet *freu* - na ja - die musste ja schließlich mal eingeweiht werden ... also habe ich nicht lange überlegt und mich mal einfach rangesetzt. Mein Gedanke war, dass ich eine Tasche haben möchte, mit der ich mit meiner Big Shot "auf Reisen" gehen kann. Das Maschinchen ist ja doch etwas unhandlich und groß! Also habe ich nicht lange gefackelt, zwei Jeans zerschnitten, meine Stoffreste durchforstet und einfach losgelegt. :o)

Schaut mal, was dabei rausgekommen ist:

So sieht sie von vorne aus. Einfach der Hosenboden einer Jeans und da die Tasche ja doch sehr breit werden musste habe ich unten und an den Seiten Teile der Hosenbeine angenäht. Darauf habe ich dann an den Seiten noch einen Stoff genäht damit sie nicht ganz so schlicht aussieht, außerdem habe ich den Stoff oben offen gelassen so dass es gleichzeitig auch noch Taschen sind. Aus dem gleichen Stoff habe ich dann noch einen Gürtel gestaltet und einfach durch die Gürtellaschen gezogen.

Von der anderen Seite sieht sie so aus:

Auch hier habe ich den Hosenboden benutzt damit ich die Hosentaschen zusätzlich als Staufläche benutzen kann. Zugegeben - mein "Täschchen" ist eher ein richtiger Beutel aber ich wusste ja von Anfang an, wofür ich sie benutze - sie soll mir ja nicht als Ausgehtasche dienen!! Die Taschenhenkel habe ich auch aus zusammengedrehten Jeansbeinen gearbeitet. Wer selber näht wird jetzt sicher denken: "oh oh da sind einige Nadeln draufgegangen" - das stimmt!!!!! Bis ich diese Henkel an der Tasche hatte hat es einige Male gekracht!

Meine Tasche besitzt kein Innenfutter, da ich einfach keine Geduld hatte irgendwas auszumessen :o( - ich kam mir vor wie ein Kind das möglichst schnell einen Erfolg haben musste *grins*! Aber mich stört das nicht, hihi - und ihr seht es ja nicht!!! *lach*

Na?? Was sagt ihr zu meinem Erstlingswerk??? Soll ich meine Nähmaschine lieber wieder wegpacken????

Wie immer freue ich mich über Eure Kommentare
und wünsche Euch noch einen schönen Abend
liebe Grüße
Eure
Claudia